Reto Leibundgut

68220 Hégenheim

 

Dernière participation aux ateliers ouverts
2015

 

Techniques

  • Collage
  • Installation
  • Sculpture

 

contact

68 rue de Bâle
68220 Hégenheim

halmhaus@outlook.com
tél : 07 57 06 36 79
www.leibundgut.nu

 

    Présentation

    Gebrauchte Materialien und aus der Zeit gefallene Einrichtungsgegenstände bilden den Werkstoff, aus dem Reto Leibundgut neue und ungewohnte Bild-, Objekt- und Raumkonstellationen entstehen lässt. Mit ungestümer Geste wird traditionellem Handwerk und herkömmlichen Sujets neues Leben eingehaucht, wobei aufwändige und hingebungsvolle Verarbeitung unsere schnelllebige Konsumwelt kontrastiert. Fragmentierte Teppiche und Gobelins, Intarsien aus Gebrauchtmöbeln, Wandarbeiten aus einfachen Kartonschindeln oder Objekte aus Sofaleder persiflieren konventionelle Sehgewohnheiten. Es entstehen kontrastreiche, sinnliche und zugleich irritierende Arbeiten, welche überlieferte Wertvorstellungen humorvoll transzendieren.

     

    Parcours

    EINZELAUSSTELLUNGEN
    2020 «Grace» Galerie Bischoff, Bern / 2015 «Collage» Kunst(Zeug)Haus Rapperswil / 2011 «Die Sicht der Dinge» Kunsthaus Grenchen / 2008 «Drunken Sailor» Kunstverein Freiburg im Br, D / «Chromatic Itch» x-mas+ Centre PasquArt, Biel / Maxim, Köln / «Transsubstantation» Kunstraum, Aarau / 2007 «Kusshaltestelle» Kurt-Kurt, Berlin / «Perisphäre» Schmidt Galerie, Berlin / 2006 «Pure Delight», Baden-Baden / «Curves and Carpets» Kunsthalle Arbon / 2005 ARCO, One Man Show, Madrid / 2004 «Pale Shelter», Stadtgalerie Bern / 2003 Toni-Molkerei, Zürich

    GRUPPENAUSSTELLUNGEN
    2016 «Ding Unding» Villa Renata, Basel / «Neubau» Neue Kunsthalle Zürich / 2011 «Neue Masche» Museum Bellerive, Zürich / 2010 «Lust und Laster», Zentrum Paul Klee, Bern / «on air» substitut, Berlin / 2007 Art en plein air, Motiers / 2005 «This World Is Not Enough» Leipzig D / 2004 «Stategies of Desire» Kunshaus Baselland / «Intervention18791252004», Kunstmuseum Bern / 2002 «Reflected Images» Kunsthalle Bern, Kunsthaus Hamburg, Maison d’Artiste Marseille

    PREISE / STIPENDIEN
    2011 Werkbeitrag, Kunstkredit Basel-Stadt / 2009 Atelierstipendium Berlin / 2005 New York-Stipendium / 2004 Kunstpreis der Stadt Bern / 2002 Äschlimann-Corti-Stipendium / 2001 Atelierstipendium, Kairo / 1999 Swiss Art Award freie Kunst

    KUNST UND BAU
    2019 «rundschau», Thun-Panorama / «Ort des Dankes», Inselspital Bern / 2015 «mag sein», Stanley Thomas Johnson-Bau, Köniz bei Bern / 2014 «subtilia», Strafjustizzentrum, Muttenz / 2011 «Wort-Schatz», Breitfeldschulhaus, Bern / 2010 «Scent of Matter», CS, Basel / «Steinweg», Landesgartenschau Rosenheim (D) / 2006 «Festgeldanlage», AEK Bank 1826, Thun / 2005 Zivilstandsamt, Neues Schloss Bümpliz, Bern